Archiv der Kategorie 'Buch - Tip'

Gedanken zur Rolle der AntiAtom-Bewegung

“. . . Vielleicht ist es gerade im Moment des parteiübergreifenden Atomausstiegskonsenses besonders wichtig, für die Anti-Atom-Bewegung die Rolle des kritischen Underdogs zu behalten anstatt offiziell zur Gewinnerin der Geschichte erklärt zu werden.
Denn von Gewinnern gehen meist wenige neue kritische Impulse aus – aber kritische Impulse werden beim Thema Atommüll noch für mehrere Generationen erforderlich sein. . . .“

(aus dem Buch => Problemfalle Endlager – Gesellschaftliche Herausforderungen im Umgang mit Atommüll • Herausgegeben von PD Dr. Achim Brunnengräber • 2016, 444 S., Broschiert • ISBN 978-3-8487-3510-5 • gefunden von Jochen Stay, .ausgestrahlt)
- – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
______________________________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
_______________________________________________

20. Mai 2016, Euskirchen: Lesung „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Rund um die Ausstellung „Ruhe, aber nicht in Frieden“ von
Hubert PerschkeBilder aus dem Hambacher Forst,
zu sehen vom 1. Mai bis 18. Juni 2016 im
Kleiner Kunstraum am historischen Rathaus,
53879 Euskirchen, Bischofstr. 1

Öffnungszeiten: di 15.30 – 18.30 h; do 15.30 – 18.30 h; fr 15.30 – 18.30 h
findet am 20. Mai 2016 ab 18:30 Uhr eine Lesung statt:

„Mit Baumhäusern
gegen Bagger“

Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier

„Der Hambacher Forst, Mitteleuropas letzter „Urwald“, wird gerodet durch Europas größten Klimakiller – RWE.
Die Folgen des rheinischen Braunkohlereviers sind verheerend: Zwangsumsiedlungen, Bergschäden, Feinstaub-Belastungen, Verlust von Kulturerbe, Menschenrechtsverletzungen, Klimawandel und Flucht.

Um dem ein Ende zu setzen, besetzten im April 2012 Umweltaktivist*innen den bedrohten Wald.
In diesem Buch erzählen sie ihre Geschichten von Nächten in Baumhäusern, Baggerblockaden und dem Versuch, ein alternatives Leben in dieser zerstörerischen Gesellschaft zu verwirklichen.“
(Klappentext)

=> 20. Mai 2016, ab 18:30 Uhr
Kleiner Kunstraum am historischen Rathaus,
53879 Euskirchen, Bischofstr. 1

siehe auch => arteifel.blogsport.de
- – – – – – – – – – – – – – -
Das Buch kann über die ISBN: 978-3-931504-55-7 in jedem Buchladen oder direkt beim Packpapierverlag bestellt werden.
und => hambacherforst.blogsport.de
- – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
______________________________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
_______________________________________________________

Eichhörnchen-Lesung im KUBA, Jülich: “Kommen Sie da runter!”

21. Mai 2016
im Kulturbahnhof KUBA

ab ca. 16 Uhr
(nach der Demo),
Jülich, Bahnhofstr. 13

Lesung mit „Eichhörnchen“ Cécile Lecomte

„Kommen Sie da runter“
– das ist der Satz, den die in Deutschland lebende Französin Cécile Lecomte bei ihren politischen Aktionen am häufigsten hört. Er wird von der Polizei ausgesprochen und zeigt zugleich deren Verwirrung und Ohnmacht, wenn sie den Bütteln des Atomstaats mit unzähligen Kletteraktionen auf der Nase herumtanzt.

Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin.
- – – – – – – – – – –
siehe auch => westcastor.blogsport.de
- – – – – – – – – – –

- – – – – – – – – – –
siehe auch => http://blog.eichhoernchen.fr/pages/Eichhoernchen-Buch
- – – – – – – – – – –
Die Bestellung laufen über den Verlag:
www.graswurzel.net/verlag/eichhoernchen.php
Das Buch ist außerdem in jeder Buchhandlung zu bestellen
(ISBN 978-3-939045-23-6)

- – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
______________________________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
_______________________________________________________

Buch-Tip: Die Anti-Atom-Bewegung – Geschichte und Perspektiven

Die Geschichte der Anti-Atom-Bewegung:
Von ihren Anfängen in Wyhl über Brokdorf bis zum Wendland

Nie zuvor und in keinem anderen politischen Zusammenhang kämpften so unterschiedliche Protagonisten neben- und miteinander: BäuerInnen, Winzer, linke StudentInnen und Jugendliche, Alte und Junge, Hippies, K-Gruppenmitglieder und Autonome, Konservative und Militante.
Nie zuvor waren die Mittel des Kampfes so unterschiedlich, umfassend und fantasievoll.
Nie zuvor beteiligten sich so viele an Info- und Aufklärungsaktionen, strömten zu Demos, kämpften an Bauzäunen, besetzten Bauplätze und blockierten Transportwege.

Das vorliegende Buch berichtet nicht nur über einen großen Zeitraum hinweg von diesem breiten Spektrum der Kämpfe und lässt damalige wie heutige ProtagonistInnen selbst zu Wort kommen, sondern gibt auch einen Ausblick auf die Zukunft der Atompolitik und die zu erwartenden neuen Auseinandersetzungen.
(Klappentext)

Die Anti-Atom-Bewegung – Geschichte und Perspektiven – Tresantis (Hg.), erschienen 10/2015, 384 Seiten, Paperback, 24,80€ – Zahlreiche Fotos und Abbildungen –
ISBN: 978-3-86241-446-8
- – – – – – – – – -
siehe auch => Widerstand ohne Ende: „Die Anti-Atom-Bewegung“ . . . von Jan Becker für www.blogs.ausgestrahlt.de — 2. November 2015
– – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
______________________________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
_______________________________________________________

Buch-Tipp: „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier

„Der Hambacher Forst, Mitteleuropas letzter „Urwald“, wird gerodet durch Europas größten Klimakiller – RWE.
Die Folgen des rheinischen Braunkohlereviers sind verheerend: Zwangsumsiedlungen, Bergschäden, Feinstaub-Belastungen, Verlust von Kulturerbe, Menschenrechtsverletzungen, Klimawandel und Flucht.

Um dem ein Ende zu setzen, besetzten im April 2012 Umweltaktivist*innen den bedrohten Wald.
In diesem Buch erzählen sie ihre Geschichten von Nächten in Baumhäusern, Baggerblockaden und dem Versuch, ein alternatives Leben in dieser zerstörerischen Gesellschaft zu verwirklichen.“
(Klappentext)
Das Buch kann über die ISBN: 978-3-931504-55-7 in jedem Buchladen oder direkt beim Packpapierverlag bestellt werden.
Auch auf der Besetzung selbst sind Exemplare vorrätig.
- – – – – – – -
siehe auch => http://hambacherforst.blogsport.de
– – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
- – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
------------------------------------------------------------

30.8.14 in Euskirchen: Lesung mit „Eichhörnchen“ Cecile Lecomte

Samstag, 30. August 2014 um 19:30 Uhr

Cecile Lecomte (Eichhörnchen) in Euskirchen:

im City-Forum, Hochstraße 39

Eintritt frei!


Eine Veranstaltung von =>

=> AntiAtom-Euskirchen
mit
=> BUND Euskirchen
und
=> ART-Eifel

.

.

.

.

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – — – – — – -
- – – – – — – – – – – – — — – – – – – — – – – – – – -
Für den eigenen Haushalt => www.atomausstieg-selber-machen.de

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . (zurück) zur Startseite . . .
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -

„Eichhörnchen“ in Köln am 11. Februar

VA-Tip: Diens­tag, den 11.​02.​2014 /19.​30 Uhr / Frie­dens­bil­dungs­werk /
Oben­mars­pfor­ten 7-11 in Köln ( Nähe Ho­he­stra­ße)

„Kommen Sie da runter“

– das ist der Satz, den die in Deutschland lebende Französin
Cécile Lecomte bei ihren politischen Aktionen am häufigsten hört. Er wird von der Polizei ausgesprochen und zeigt zugleich deren Verwirrung und Ohnmacht, wenn sie den Bütteln des Atomstaats mit unzähligen Kletteraktionen auf der Nase herumtanzt.
In ihren Kurzgeschichten erzählt die als „Eichhörnchen“ bekannte Kletteraktivistin von ihren oft spektakulären Aktionen des zivilen Ungehorsams für eine Welt ohne Agro-Gentechnik, Atomprojekte, Kriege und Klimakiller.

„Wie fühlt es sich da oben in einer Baum­kro­ne über der Cas­tor­stre­cke an?“
Gibt es ein Ge­setz à la „Du sollst dich aus­schließ­lich ho­ri­zon­tal be­we­gen“?
Warum in­ter­es­siert sich der Ver­fas­sungssch(m)utz mehr für das Baum­klet­tern als für mor­den­de Neo­na­zis?
Wie fühlt sich eine Über­wa­chung „mit be­son­de­ren tech­ni­schen Mit­teln“ an?
Und im Ge­fäng­nis? Warum sitze ich wegen fünf Euro oder etwas mehr dort „frei­wil­lig“ ein?
Wie gehe ich mit dem Tod eines Mit­kämp­fers um?
Was ist vom Spruch „Im Namen des Volkes“ zu hal­ten?“

Ak­ti­ons­bil­der und -​Kurz­fil­me be­glei­ten diese Reise in einem ak­ti­vis­ti­schen Leben.
Im An­schluss gibt es eine Frage- und Dis­kus­si­ons­run­de.
(PM)

Diens­tag, den 11.​02.​2014
19.​30 Uhr, Frie­dens­bil­dungs­werk
Oben­mars­pfor­ten 7-11 in Köln (Nähe Ho­he­stra­ße)
Weg­be­schrei­bung: Oben­mars­pfor­ten ist 10 min vom HBF Köln ent­fernt.
Dom­plat­te – Hohe Stra­ße-​ 3.​te Ab­zwei­gung links ( Schmuck Christ) ist dann die Oben­mars­pfor­ten.

Das Buch ist soeben erschienen (28.1.2014). Die Bestellung laufen nun über den Verlag:
www.graswurzel.net/verlag/eichhoernchen.php
Das Buch ist außerdem in jeder Buchhandlung zu bestellen
(ISBN 978-3-939045-23-6)

- – – – – — – – – – – – — — – – – – – — – – – – – – -
Für den eigenen Haushalt => www.atomausstieg-selber-machen.de

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . (zurück) zur Startseite . . .
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -