Boden- und Blockadestrukturen im Hambacher Forst geräumt

Rund 700 Menschen demonstrierten:
„Grundrechte verteidigen – Hambacher Forst erhalten!“


Anmerkung/Richtigstellung der Redaktion: 160 Hektar Wald will RWE bis März 2019 zerstören. Doch ein „Strohhalm“ bleibt noch: Das Oberverwaltungsgericht Münster. Dort hat der „Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland“ Klage eingereicht. Eine Entscheidung wird für Ende September erwartet.

https://hambacherforst.org


Im September gibt es gleich fünf (!) Sonntagsspaziergänge, an jedem Sonntag . . .
. . . immer 11.30 Uhr, geplant ist der bekannte Treffpunkt am Kieswerk Collas.


- – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .


0 Antworten auf „Boden- und Blockadestrukturen im Hambacher Forst geräumt“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + neun =