Über 300 Menschen beim Ostermarsch-Auftakt in Gronau

NRW-Ostermarsch-Auftakt an der Urananreicherungsanlage Gronau

Mit einem Ostermarsch an der UAA in Gronau begannen am heutigen Karfreitag mit über 300 TeilnehmerInnen die nordrhein-westfälischen Ostermärsche.
Die Gronauer Uranfabrik ist bundesweit einzigartig, produziert in großen Mengen Atommüll und wird mit der sogenannten Zentrifugentechnik betrieben, die auch zur Produktion von Uran für Atomwaffen genutzt werden kann.
Das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) sowie weitere Organisationen fordern generell die sofortige Stilllegung der Gronauer Uranfabrik. Insgesamt 55 Initiativen, Verbände und Parteigliederungen hatten zur Teilnahme an dem Ostermarsch aufgerufen.

Der Ostermarsch in Gronau begann mit einer Auftaktkundgebung um „drei vor zwölf“ (11.57 Uhr) vor dem Haupttor der Urananreicherungsanlage.
Nach dem Auftakt führte der eigentliche Ostermarsch um die Anlage herum und endete an der Marienkapelle (Kaiserstiege) mit einer Abschlußkundgebung.
Dort befindet sich in der Nähe auch die neue Atommüll-Lagerhalle, in der 60.000 Tonnen radioaktives Uranoxid dauerhaft eingelagert werden sollen. Auch gegen diese Atommüllpläne richtete sich der Ostermarsch.
Bei den Kundgebungen haben MitgliederInnen mehrerer Anti-Atomkraft- und Friedensorganisationen, aber auch aus kirchlichen und gewerkschaftlichen Zusammenhängen, gesprochen.

Betrieben wird die Gronauer Urananreicherungsanlage vom internationalen Urenco-Konzern, an dem auch RWE und E.ON beteiligt sind. Alle Konzernanteile sollen auf dem Weltmarkt zum Verkauf angeboten werden – auch hiergegen richtete sich der Ostermarsch.
Im Aufruf zur Teilnahme an dem Gronauer Ostermarsch heißt es dazu: „Die zivile und militärische Nutzung der Urananreicherung lassen sich nicht trennen – der Urenco-Konzern spielt dabei weltweit eine zentrale Rolle. Anstatt die Urananreicherung endlich zu beenden, wollen die Urenco-Anteilseigner (der britische und niederländische Staat sowie RWE und E.ON) aus Profitgier ihre Anteile auf dem Weltmarkt verkaufen. Dabei wird eine unkontrollierte Weiterverbreitung der Atomwaffentechnologie in Kauf genommen. Wir aber fordern: Kein Verkauf von Atombombentechnologie – stattdessen sofortige Stilllegung der Urananreicherung in Gronau und anderswo!“

Der Ostermarsch in Gronau fand vor dem Hintergrund der „Atomverhandlungen“ bezüglich des iranischen Atomprogramms statt. Die Auseinandersetzung um die Urananreicherung im Iran sollte im Kontext mit der Urananreicherung in Gronau und Almelo (NL) gesehen werden.
Jede Urananreicherungsanlage ist eine potentielle Atomwaffenschmiede.
(Mit Material von PM)
- – – – –

Dokumentation =>

=> Redebeitrag Angelika Claußen, IPPNW-Europa-Vorsitzende, Gronau 3.4.2015
=> Redebeitrag Tobias Damjanov, DFG-VK NRW, Gronau 3.4.2015

Eine Übersicht über alle Termine zum Ostermarsch 2015, Aktionen, Reden u.v.m. findet Ihr bei => www.friedenskooperative.de
- – –
augewählte Videos auf youtube.de zum Ostermarsch Gronau 2015
=> Olga Podosenova, Co-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation Ecodefense, Gronau 3.4.2015
=> Kerstin Ciesla, Stellvertretende Landesvorsitzende des BUND NRW, Gronau 3.4.2015
=> Matthias Eickhoff – Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Gronau 3.4.2015
- – – – –

siehe auch Presse =>

=> Ostermarsch-Auftakt in Gronau – Demonstranten warnen vor Verkauf der Urenco: „Die Technik rückt keiner mehr raus“ . . . www.wn.de (Westfälische Nachrichten) . . . 03.04.2015

=> Ostermärsche in Deutschland: Frieden in der Krise . . . www.taz.de . . . 6. April 2015

=> Ostermärsche in der Krise: Die Baisse der Friedensbewegung . . . www.taz.de . . . 4. April 2015

=> Gute Gründe für Protestmärsche – Osterspaziergang ganz in Familie . . . www.taz.de . . . 4. April 2015

=> Wie die Friedensbewegung sich selbst schwächt . . . www.sueddeutsche.de . . . 3. April 2015

=> „Ein Versuch, der gescheitert ist“ – Der Aktivist Monty Schädel fordert, dass man sich klar von rechts abgrenzt . . . www.taz.de . . . 14. 03. 2015
- – – – –

siehe auch =>
www.ostermarsch-gronau.de
- – – – – – — – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
- – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . (zurück) zur Startseite . . .
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –