Noch mehr Risse in Doel und Tihange!

Im Fall der Risse in den Reaktordruckbehältern (RDB) der beiden AKWs Doel 3 und Tihange 2 wurden für Ende Herbst von der belgischen Atomaufsicht FANC Ergebnisse angekündigt
Diese Ergebnisse wurden nun in letzter Minute in einem Report veröffentlicht (=> hier als pdf). Der gesteckte Zeitrahmen war vermutlich nicht ausreichend, denn es wurden nicht alle notwendigen Nachweise durch den AKW-Betreiber Electrabel erbracht.

Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie begleitet den Skandal um die Risse nun schon mehrere Jahre. Gemeinsam mit Experten wurde auch die jetzt vorliegende Veröffentlichung analysiert. Es handelt sich um einen Zwischenbericht der FANC, der noch keine abschließende Entscheidung über den Weiterbetrieb beinhaltet. . . .

. . . Grundsätzlich kann diese Art von Rissen zu einem Super-GAU führen. Auch die FANC betont, dass es sich um ein ernstes und sehr komplexes Problem handelt. . . .

=> (Text von und) bitte weiterlesen auf => Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie . . . Veröffentlicht am 18. Dezember 2014
- – – – – – – – – – -

=> siehe auch => AntiAtom-Initiativen fordern nach Explosion das Aus für AKW Tihange . . . 1. Dezember 2014

- – – – – – — – — – – – – – – – – – –
- – – – – — – – – – – – — — – – – – – — – – – – – – -
Für den eigenen Haushalt => www.atomausstieg-selber-machen.de

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – - – – – – – – – – – – – – – – -
=> . . . (zurück) zur Startseite . . .
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -