Archiv für August 2011

17.9.11: Stop Tihange! Internationaler Tag des Widerstands gegen Atomkraft

Radioaktive Strahlung kennt keine Grenzen – unser Widerstand auch nicht!
Der 17. September 2011 wird der Tag des internationalen Widerstands gegen Atomkraft in Belgien, Frankreich, Niederlande, Luxemburg und Deutschland.
Zeitgleich finden u.a. Aktionen in Cattenom und Tihange statt.

Erstmals rufen AntiAtom-Initiativen und atomkritische Parteien aus Belgien, den
Niederlanden und Deutschland zu einer gemeinsamen Demonstration und Kundgebung zum Abschalten der (Uralt-) Reaktoren in Tihange, bei Huy an der Maas, auf.
Auftaktkundgebung ist in Huy, anschließend Demonstration zum AKW Tihange, dort findet dann die Abschlusskundgebung mit Reden in 3 Sprachen , fantasievollen Aktionen und Musik statt.
Hier gibt´s auch Verpflegung durch AntiAtom-Euskirchen mit der Volxküche Nordeifel

Bus ab Euskirchen!

Es fährt ein Bus in Koop mit AntiAtom-Bonn ab Bonn mit Halt in Euskirchen, 10:30 Uhr (Busbahnhof, vor dem DB-Bahnhof, Alleestr./Oststr.) hin und zurück.
InteressentInnen bitte (schnell) anmelden bei AntiAtom-Bonn
(wg der Übersichtlichkeit wäre eine Rückmeldung bei uns sehr nett: antiatomeuskirchen[at]riseup[punkt]net oder hier !)

Busse fahren auch ab Schleiden, Köln, Düren und Aachen.

Auch in Perl (Obermosel, Schengener Brücke) bei Trier ist eine Demo mit Kundgebung gegen das AKW Cattenom (F) geplant.
- – – – – – – – – – – – –

Weiterlesen, mehr Infos etc. zu Tihange hier!

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
(mehr…)

2.9.11: Solidarität mit angeklagten AntiAtom-AktivistInnen

Daher am 2.9.11: Soliparty für die Angeklagten vom Anti-Atom-Treck 2009 von Gorleben nach Berlin
im AZ – Köln, Wiersbergstr. 44, 51103 Köln Kalk.

Am 30.8.2009 machte sich eine bunte Schar von AntiAtom-AktivistInnen auf, von Gorleben nach Berlin zu fahren.
.
Sie fuhren mit Treckern, Lkws, Pkws und Fahrrädern los um die maroden Atomstandorte Asse, Salzgitter und Morsleben zu besuchen und in Berlin an der großen Demo teilzunehmen.
Das gelang auch friedlich – bis sie nach Morsleben kamen.
Dort kam es zu einigen hässlichen Szenen mit der Polizei.
Gut ein Jahr nach dem Treck wurden dann 10 von ihnen angeklagt.
- – – – – – – – – – – – – -
Weiterlesen für Programm, mehr Infos, Video etc.
- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
- – – – – – (mehr…)

Klimacamp 2011 bei Köln

Ein Atomausstieg muss nicht zu Lasten des Klimas gehen!
AntiAtom- und Umwelt-Bewegung lassen sich nicht auseinander dividieren!

Ein jetzt evtl. erweiterter Ausbau der Kohlekraft ist nur der phantasielosen, halbherzigen und auf weiterer Unterstützung der großen Dinosaurier-Energie-Konzerne gepolten schwarz-gelben Bundesregierung geschuldet.
Ebenso wie der „Konsens“ (ist Nonsens!) – Atomausstieg im Schneckentempo.
Statt wirklich effektiv und beherzt einen Umbau der Energiepolitik hin zur wirklichen Förderung der Erneuerbaren Energien zu betreiben, handelt sie weiter als Marionette der großen Stromkonzerne.
Blockiert und behindert regenerative Energieformen und kleine Produzenten, stellt sich gegen eine Demokratisierung der Energiewirtschaft zugunsten der Monopolisten RWE etc..

Wir kämpfen und arbeiten für ein lebenswertes Klima weltweit!
Daran arbeiten wir auch im
Klimacamp 2011 vom 26.8. bis 4.9.11
auf einer Obstwiese in Kerpen-Manheim im Rheinland im Abbaugebiet des Braunkohletagebaus Hambach.
- – – – – – – – – – -

Weiterlesen für mehr Infos etc.

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
(mehr…)

„Wir bauen uns ein Atomkraftwerk“

R.I.P. Loriot
Im Gedenken an Loriot
Danke für unvergessene Sketche, diesen Humor:

(wie z.B.) „Wir bauen uns ein Atomkraftwerk“
(>>> „Weihnachten bei Hoppenstedts“)

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Gorleben-Aktions-Wochenende verschoben!

Die AntiAtom-Aktion am 20.-22.8. muss leider verschoben werden!

Es soll aber bald ein neuer Termin vorgeschlagen werden.
Die grundsätzlichen Planungen bleiben bestehen: Ein Wochenend-Ausflug mit Montags-Aktion im Rahmen von Gorleben 365.
Die Orga liegt bei AntiAtom-Bonn.
Unterkunft bei Bauer Wiese (Landgasthof) in Gedelitz wahlweise mit Zelt im Camp auf der Wiese oder in Gästezimmern (wer also nicht zelten möchte).
Verpflegung wahrscheinlich durch AntiAtom-Euskirchen mit der Volxküche Nordeifel.
Aus Kostengründen chartern wir jedoch wohl keinen Reisebus, Hin- und Rückfahrt wird über Fahrgemeinschaften organisiert.
Weitere Infos folgen hier bei AntiAtom-Euskirchen bzw. bei AntiAtom-Bonn.

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – -

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -