Jülich und Tihange (B) im Focus

Näxte Demo: Euskirchen, 11.4.11, Bahnhof, 17:45 Uhr !
Termine bundesweit bei .ausgestrahlt
Bustickets für Ostermontag, „Euskirchen >>> Gronau“ bitte hier anklicken und bestellen !


(Video: EUcetera)
(Fotos: chw; zum vergrößern bitte anklicken!)

Trotz regnerischen Wetters kamen am Montag, 4.4.11, wieder knapp 70 Menschen in Euskirchen zusammen um zu zeigen:
Wir lassen nicht locker!
Atomkraft? Nein Danke !
ABSCHALTEN !

Martina von der „AKW-Nee-Gruppe-Aachen“ bzw. vom Ationsbündnis „Stop Westcastor“ informierte uns sehr fundiert und machte auch klar: Ebenso wenig wie die Strahlung, die Gefahr, Halt vor Grenzen macht, muss auch der Widerstand, die Vernetzung internationalisiert werden.
Im Focus standen Anlagen in unserer „Nachbarschaft“:
- Das Forschungszentrum Jülich, früher als Kernforschungszentrum bekannt.
Der dortige Kugelreaktor schrammte nur knapp an einer Katastrophe vorbei. Dennoch gelangte kontaminiertes Wasser in die Rur, das Erdreich wurde hochgradig radioaktiv verseucht. Aus diesem Grund konnte bis heute noch nicht mit dem Rückbau der Anlage begonnen werden.
- Der Uraltmeiler Tihange in Belgien, westlich von Aachen gelegen.
Auch hier kam es 2002 beinahe zur Katastrophe, 2010 gelangten 6oo Liter säurehaltiges Wasser in die Maas.
- Borssele I, das Technikfossil von 1974 in NL soll nun mit Plutonium-Uran-Mischoxyd Brennelementen bestückt, statt endlich abgeschaltet werden! Eben solche Brennstäbe aus Fukushima III verseuchen gerade das Erdreich und den Pazifik.

Auf dem alten Markt gab es dann von ihr noch sehr schöne musikalische Unterhaltung, Info-Materialien wurden verteilt, auf weitere Veranstaltungen und Termine wurde aufmerksam gemacht.
So gehen die Demos unter dem Motto „Montags gegen Atomkraft“ in Euskirchen zumindest noch am 11. April und am 18. April je um 17:45 Uhr ab Bahnhof-Vorplatz weiter.
Am Mittwoch, 20. April veranstaltet AntiAtom-Euskirchen gemeinsam mit dem Friedensbündnis Eifel ab 14:00 Uhr an der Berliner Straße (Klosterplatz) eine Kundgebung mit Reden und Musik, es gibt Info-Materialien und ein Teil der Ausstellung „50 jahre Ostermarsch“ wird gezeigt.
Am Abend geht es ab 19:00 Uhr im „Centro Portuguese“ in Euskirchen mit einem Soli-Konzert für den Frieden und gegen den Atomwahnsinn weiter.
Auch MusikerInnen aus Euskirchen und Umgebung haben spontan ihre Solidarität bekundet und treten auf.
So freuen wir uns u.a. auf „EU-Semble“ !
Der Eintritt ist frei. Zudem ist hier auch ein größerer Teil der Ausstellung „50 Jahre Ostermarsch“ zu sehen.
Nähere Infos bald hier bei uns auf dieser site, bei Friedensbündnis Eifel und bei ART-Eifel, die mit (u.a.) Technik und am Nachmittag schon mit gewohnt guter VolXküche unterstützen..

Und am Ostermontag, 25. April gehts NRW-weit zum Ostermarsch Gronau zur dortigen Urananreicherungsanlage (UAA).
In Euskirchen fährt um 9:00 Uhr am Bahnhof (Busbahnhof vor dem DB-Bhf.) ein Bus dorthin und bringt uns am Abend wieder zurück. (Tickets: bitte hier anklicken)
Tickets kosten 20,00 Euro, Sozialtickets (Eigeneinschätzung, kein Nachweis) 12,00 Euro.
Bitte an antiatomeuskirchen[at]riseup.net mailen oder direkt bei AntiAtom-Bonn bestellen.

Auf nach Gronau
und vorher zu den Montagsdemos in Euskirchen!

Atomkraft ?
Nein Danke !
ABSCHALTEN !

Mehr Bilder (chw/AntiAtomEuskirchen; (Text-)Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!) der Demo gibt´s hier (bitte anklicken)

Die Bundestags-Petition „Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie“ ist online und kann unterzeichnet werden :

Zeichne auch Du mit !

- – – – – – – – – – – – – – –

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -