Archiv für Dezember 2010

„Castor 2010″-Filmabend, 5.1.11

Am Mittwoch, 5. Januar, 19:00 Uhr zeigen wir im City-Forum, Hochstr.39, in Euskirchen im Rahmen des Kulturbeben 010 einen Film über den
Castor (-Widerstand) 2010.
Auch die Euskirchener Anti-Atom-Aktionen 2010 werden mit Bildern/Film thematisiert.
Der Eintritt ist frei.

Weg vom Atomstrom! Wechsel jetzt!

Zeig den Atomfreaks die „rote Karte“!
Umweltbewusst und Sozial- Menschenbewusst leben und agieren.
Dafür demonstrieren.
Aber auch handeln!

Atomkraft? Nein Danke!
Für Umwelt- und Menschenfreundliche Politik!

Dein ganz persönlicher Atomausstieg. Hier klicken!


Für Dich.
Für Alle.
Für eine soziale und lebenswerte Umwelt.
Nachdenken und handeln.
Auch für die näXten Generationen!

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!

…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -

Wulff tut´s doch !

Arroganz der Macht !
Wir empfinden Wut und Enttäuschung.

Bundespräsident Wulff, der als Ministerpräsident von Niedersachsen noch klar gesagt hatte, dass dieser Atomdeal ohne Zustimmung des Bundesrates nicht möglich sei, knickt ein.
Beugt sich seiner Partei und dieser dubiosen Rechtsauffassung.
Über 127.000 Unterschriften, die eindrucksvollen Proteste, den Mehrheitswillen der Bevölkerung übergeht er, wischt er weg.
Danke, treuer Parteisoldat!!!
Jetzt zeigt Wulff sein wahres Gesicht.
Gerade einer bekannt rechtsextremen Familie, trotz Protesten von Politikern und zum Entsetzen der Zivilbevölkerung, eine Patenschaft über deren 7. Kind (das Volk muss ja wachsen) übernommen (mehr Infos/Presseberichte hier [SZ] und hier [taz]), winkt er jetzt den skandalösen Deal zugunsten der Atomwirtschaft durch.
Er ist halt doch nur Parteisoldat. Auch wenn er aktuell den Posten des Bundespräsidenten besetzt.
Diese Seilschaften sind eine Gefahr!
Wir können jedoch auch „besetzen“ bzw. uns widersetzen !
Den Schlinger-/Verschleierungskurs (Bundesumweltminister Röttgen hatte grade den Abtransport der Castorbehälter nach Majak, einem der verstrahltesten Orte der Welt, Gefahr für die ganze Menscheit, abgesagt) setzt diese „Regierung“ (ehrlicher gesagt, diese Marionetten der Atomwirtschaft) weiterhin durch.
Die Taktik: Volk beruhigen , „Salamitaktik“. Scheibchen für Scheibchen.
Mit treffenderen Worten: Ihro Hoheiten üben sich in Volksverdummung !
Das wird nicht gelingen!
Sie werden die Antwort bekommen.
Trotz der Absage des aktuellen Castor-Transport von Ahaus nach Majak wird es wohl (nach derzeitigem Stand) eine
Großdemo in Ahaus am 12. Dezember, 14 Uhr geben.
Busse fahren u.a. von Bonn (9:30 Uhr) und Köln (10:15 Uhr; Hans Böckler-Platz; direkt am Bahnhof K-West, DGB-Haus) dorthin.
Es geht um ein weiteres friedliches, entschlossenes, starkes Zeichen des Widerstands!
Ein Zeichen: Wir sind wach! Wir lassen uns nicht einlullen und verschaukeln!
Auf nach Ahaus!

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Deine Spende für den gewaltfreien Widerstand, für den Atomausstieg!

…zurück zur Startseite…
- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -